Trockeneisreinigung

Trockeneisreinigung bei Eiskaltsauber 

Eine schonende Entfernung von Verunreinigungen auf teils empfindlichen Oberflächen ist mithilfe der sogenannten Trockeneisreinigung möglich. Innerhalb dieses Verfahrens wird ein feines Granulat aus Trockeneis genutzt, bei welchem es sich um festes Kohlenstoffdioxid (CO2) in Eis-ähnlicher Form handelt. Besagtes Trockeneis-Granulat trägt Verschmutzungen ohne Abreibung dank einer Verbindung aus kinetischer und thermischer Energie sowie Resublimationsenergie (entstehende Energie während des Übergangs vom gasförmigen zum festen Aggregatzustand) ab. Diese Abtragung funktioniert wie folgt: Innerhalb der Trockeneisreinigung wird das Granulat auf die zu reinigende Oberfläche geblasen, sodass es die Verunreinigungen wie beispielsweise Fette und Ablagerungen erhärtet beziehungsweise vereist. Dadurch werden die Schmutzpartikel spröde, was zur Folge hat, dass sie von der Oberfläche ohne äußeren Druck restlos abplatzen.
Typisch für dieses Reinigungsverfahren ist die Verringerung der Reinigungsdauer, da der Schmutz gezielt entfernt werden kann und keinerlei Reste zurückbleiben, sodass zusätzliche Arbeitsschritte wegfallen.

Keine Rückstände bei der Trockeneisreinigung

Ferner kommt es innerhalb der Trockeneisreinigung zu keinem Sekundärabfall, was einen Schoneffekt für die Umwelt bedeutet, während die zu säubernde Oberfläche trotzdem risikofrei behandelt werden kann. Denn da es zu keinerlei Abreibung kommt, kann auch kein Verschleiß hervorgerufen werden – was bedeutet, dass keine Kratzer oder Risse entstehen. Aufgrund der Präzision als auch schonenden Wirkung des Verfahrens ist im Übrigen der Ausbau von einzelnen Teilen überflüssig, sodass beispielsweise die Hydraulik und elektrische Leitungen nicht entfernt werden müssen. Die fehlende Leitfähigkeit des Trockeneises unterstützt diese Arbeitsweise, da Funkenbildung und elektrische Schläge aufgrund des festen Kohlenstoffdioxids nicht auftreten können. Darüber hinaus hat das Trockeneis eine desinfizierende Wirkung, welche sich speziell bei Kolibakterien, Listerien und Salmonellen äußert. Dank all dieser Faktoren eignet sich die Trockeneisreinigung selbst auf Gebieten, in denen herkömmliche Reinigungsverfahren wie etwa die Dampfreinigung versagen.
 

Maschinelle Trockeneisreinigung

Zum Einsatz kommt die Reinigung mit Trockeneis bei unterschiedlichen Geräten sowie Fahrzeugen. Innerhalb der Industrie werden insbesondere Werkzeugmaschinen, Förderanlagen und Druckmaschinen gereinigt. Auch Klima- und Lüftungsanlagen können dadurch effizient gesäubert werden, während manche Abteilungen der Nahrungsmittelindustrie hauptsächlich von der desinfizierenden Wirkung profitieren. Fahrzeuge, zu denen neben den klassischen Autos auch Boote und Yachten zählen, lassen sich recht allumfassend mit dem Verfahren reinigen – was bedeutet, dass sowohl äußere als auch innere Oberflächen mit der Trockeneisreinigung behandelt werden können.